Das herrschaftliche Neuburg im Altmühltal

Das Neuburger Schloss sticht jedem Besucher sofort ins Auge. Majestätisch erhebt es sich auf einem Riff über die ganze Stadt und verleiht ihr somit ihr wunderschönes Flair. Einst von Pfalzgraf Ottheinrich aus einer Burg zum Schloss umgestaltet, gehört es zu den bedeutendsten Schlössern dieser Zeit. Bis heute gilt es als eines der absoluten Meisterwerke der Renaissance und des Barock.


Neuburg kann am besten bei einem Rundgang durch die Stadt kennen gelernt werden. Neben seinem prunkvollen Schloss bietet die Altstadt viele herrliche Bauwerke aus der Renaissance und dem Barock. Mehrere große Kirchen, elegante Bürgerhäuser und das mittelalterliche Obere Tor verleihen der Stadt ein besonders romantisches Aussehen. Die Altstadt ist zu großen Teilen noch von seinen mittelalterlichen Stadtmauern umgeben, an denen sich auch der Hofgarten befindet. Er ist – besonders im Frühjahr und Sommer – ein absolutes neuburger Highlight.  Der Englische Garten, der mitten in der Stadt gelegen ist, hat unter anderem einen Kräuter- und Gewürzgarten zu bieten.


Mittelpunkt der Altstadt ist der Karlsplatz und die elegante Amalienstraße, die am Schloss endet. Kunstfans kommen hier in der Bayerischen Staatsgalerie auf ihre Kosten: Hier werden Kunstwerke flämischer Barockkünstler ausgestellt. DieHighlights bilden hier zwei Werke von Peter Paul Rubens, sowie Werke von Anthonis van Dyck und Jan Brueghel d.Ä.. Aber auch das Archäologie-Museum und die Paramentenkammer sind einen Besuch wert.


Etwas außerhalb lockt das Jagdschloss Grünau, einst Geschenk Ottheinrichs an seine Frau Susanna, im Sommer zahllose Besucher an. Wer von Grünau über eine einzigartige Allee in Richtung Moos fährt, gelangt zum Wittelsbacher Golfclub, einer der schönsten 18-Loch-Anlagen ganz Deutschlands. Hier können zwischen prächtigen alten Eichen und unberührter Natur in aller Seelenruhe die Bälle geschlagen werden.


Ein wahres Besuchermagnet sind aber auch Neuburgs Veranstaltungen: Jedes Jahr am letzten Septemberwochenende lädt Künstlerin Ute Pathel-Missfeldt zur weltgrößten Hutschau "Mut zum Hut" ins Schloss und alle zwei Jahre (immer in den ungeraden Jahren) findet Ende Juni an zwei Wochenende das Neuburger Schlossfest statt, bei dem die ganze Stadt mitsamt ihren Bürgern eine Zeitreise zurück in die Renaissance unternimmt.

Teilen: